Veranstaltungsdetails

GESCHLECHT - GESELLSCHAFT - GEWALT

Die me-too-Debatte hat das Thema sexuelle Gewalt wieder stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Vor diesem Hintergrund beleuchten wir unterschiedliche Bereiche unserer Gesellschaft im Hinblick auf die Frage, wie Macht, Gewalt und Geschlecht miteinander verknüpft sind. Wir erschließen Ursachen bzw. Formen sexueller und sexualisierter Gewalt in unserer Gesellschaft, darüber hinaus fragen wir nach Möglichkeiten der Prävention sowie der Bewältigung erlittenen Leids im Kontext sexueller Gewalt.

Termin

24.05.2019 bis 26.05.2019 (18:00 Uhr bis 13:00 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 24. Mai 2019

18.00 Uhr  Beginn der Tagung mit dem Abendessen

19.00 Uhr  Begrüßung und Einführung

Studienleiter Dr. Konstantin Broese, M.A., Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt; Evangelische Akademie Hofgeismar 

19.15 - 21.15 Uhr  Sexueller Missbrauch von Kindern im Verantwortungsbereich der katholischen Kirche

 Prof. Dr. med. Harald Dreßing, Arzt für Neurologie und Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit den Zusatzbezeichnungen: Forensische Psychiatrie, Sozialmedizin, Rehabilitationswesen. Leiter des Bereichs Forensische Psychiatrie am                Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim. Arbeitsschwerpunkte: Sexueller Missbrauch, Stalking, Amok, Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie, Forensische Psychiatrie in Europa

 

Samstag, 25. Mai 2019

8.00 Uhr   Frühstück

9.00 Uhr   Tatort Odenwaldschule – Das Tätersystem und die diskursive Praxis der Aufarbeitung von Vorkommnissen sexualisierter Gewalt
Prof. Dr. Jens Brachmann, Universität Rostock, Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Historische Wissenschaftsforschung. Arbeitsschwerpunkte: Bildungstheorie, Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte (insbesondere Institutionen-,                 Personen- und Disziplingeschichte der Pädagogik), Geschichte der Reformpädagogik, Aufarbeitung von Vorkommnissen sexualisierter Gewalt in Institutionen

10.30 Uhr  Kaffeepause

11.00 Uhr  Polizei. Gewalt. Geschlecht – Beobachtungen zum Zusammenhang von Sexualität und Gewalt im Alltag der Polizei

Prof. Dr. Rafael Behr, 15 Jahre Polizeidienst in Hessen, danach Studium der Soziologie und Psychoanalyse in Frankfurt/Main. Seit 2008 Professor für Polizeiwissenschaften am Fachhochschulbereich der Akademie der Polizei Hamburg. Arbeitsschwerpunkte: Polizeikultur- und Gewaltforschung. Neuerdings auch Arbeiten zu Rassismus und Rechtsextremismus in der Polizei

12.30 Uhr  Mittagessen

14.30 Uhr  Podiumsdiskussion     Der Umgang der Kirchen mit sexueller und sexualisierter Gewalt
 
- Bischöfin Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche, Mitglied im Rat der EKD, Sprecherin des „Beauftragtenrates zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“ der EKD
  - Direktorin Judith Hoffmann, Pädagogischer Vorstand der Hephata Diakonie, Schwalmstadt-Treysa
  - Pfarrer Dr. Thomas Zippert, Landeskirchlicher Koordinator zum Thema „sexualisierte Gewalt“, Landeskirchenamt der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel
  - Pater Klaus Mertes, Jesuit und Direktor des Kollegs St. Blasius. Von 2000-2011 Rektor des katholischen Caniuskollegs in Berlin. Er löste eine Welle von  Aufdeckungen sexuellen und psysischen Missbrauchs in kirchlichen Bildungseinrichtungen aus. (angefragt)

16.00 Uhr  Kaffeepause

16.30 Uhr  Rape Revisited – Warum sprechen wir über sexualisierte Gewalt, wie wir darüber sprechen?
 
Dr. Mithu M. Sanyal, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, für WDR, SWR, DLF, Spiegel, Bundeszentrale für politische Bildung, MISSY Magazine, etc.; regelmäßige Kolumne in der taz. Bücher: "Vulva" (Verlag Wagenbach), "Vergewaltigung.                 Aspekte eines Verbrechens" (Nautilus Verlag), das mit dem Preis „Geisteswissenschaften international“ ausgezeichnet wurde.

18.00 Uhr  Abendessen

19.30 - 21.30 Uhr   Aktueller Filmbeitrag zum Tagungsthema
 Einführung und Moderation:
Kerstin Vogt

 

Sonntag, 26. Mai 2019

8.00 Uhr   Frühstück

9.15 Uhr   Andacht
Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt

10.00 Uhr  Betroffenenperspektive: Was können die Betroffenen tun und wie kann ihnen geholfen werden?

- Adrian Koerfer, Frankfurt (angefragt)

- Matthias Katsch, Offenburg (angefragt)

11.30 Uhr  Kaffeepause

12.00 Uhr  Fazit und Ausblick

12.30 Uhr  Abschluss der Tagung mit dem Mittagessen

Leitung

Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt, Studienleiter Dr. Konstantin Broese, M.A. /  Evangelische Akademie Hofgeismar 

Zielgruppe

Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 201.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 189.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 131.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 80.00

Ansprechpartner

Christine Lerner
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118, Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: gesellschaft.akademie@ekkw.de