Veranstaltungsdetails

GOTT RAUS - KUNST REIN? Positionen zum Verhältnis von Kunst und Kirche in der Gegenwart


Vor einiger Zeit fragte der Kunstkritiker Hanno Rauterberg in der ZEIT, ob es zur aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung gehöre, dass es im Blick auf den Kirchenraum heiße: „Gott raus, Kunst rein“? Trifft das für das Verhältnis von Kunst und Kirche in der Gegenwart zu?
Oder gibt es theologische Gründe, die Kunst in die Kirchen einzuladen und ästhetische Gründe, sich mit den Atmosphären des Religiösen und seinen Räumen auseinanderzusetzen? Was haben die Kirchen in den letzten 50 Jahren auf diesem Gebiet geleistet, ist es ihnen gelungen, nach einer langen Zeit der Abwendung von der zeitgenössischen Kunst, wieder auf Augenhöhe mit ihr zu kommen?
Und wie sehen Künstler*innen diese Begegnungen, was bedeutet ihnen die Kirche als Arbeits- und Korrespondenzraum? Inwieweit ist dabei die Documenta ein Maßstab gewesen?

Die Tagung sucht im Gespräch mit Künstler*innen, Kunstwissenschaftler*innen und Theolog*innen eine Bestandsaufnahme des Verhältnisses von Kunst und Religion und fragt nach Perspektiven für die Zukunft.


Hinweis:
Um den Ablauf während der Tagung zu vereinfachen, lassen Sie uns bitte mit der Anmeldung Ihren Impf- bzw. Genesenen Nachweis zukommen.

Termin

29.10.2021 bis 31.10.2021 (18:00 Uhr bis 13:30 Uhr)

Veranstaltungsort

Evang. Tagungsstätte Hofgeismar
Hofgeismar

www.tagungsstaette-hofgeismar.de

Weitere Informationen

Freitag, 29. Oktober 2021


18.00 Uhr     Abendessen

19.00 Uhr     Begrüßung
                     Pfarrerin Kerstin Vogt,
                     Direktorin des Theologischen Zentrums in Braunschweig, Abt. Jerusalem Akademie

                     Grußwort
                     Pfarrer Hannes Langbein,
                     Präsident Artheon, Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche, Berlin

Gegenwartsdiagnose

19.15 Uhr     Gott raus! Kunst rein!
                     Zum Dialog mit der Kunst in postkirchlichen Zeiten

                     Dr. Andreas Mertin, Hagen

20.15 Uhr     Verwandtschaften
                     Überlegungen zur Zukunft von Kunst und Religion

                     Prof. Dr. Wilhelm Gräb, Berlin


Samstag, 30. Oktober 2021

8.00 Uhr       Frühstück
 
Bestandsaufnahme 50(0) Jahre Kunst und Kirche
 
9.00 Uhr       Vom Bilderstreit zur „Kulturkirche“
                     Das Beispiel des Zürcher Großmünsters

                     Pfarrerin Käthi La Roche, Zürich

10.00 Uhr     Von der Ikonografie über den Raum zur engagierten Kunst
                     Das Modell Kassel

                     Pfarrerin Eveline Valtink, Kassel

                     Stehkaffee/-tee


11.00 Uhr     Kunst Raum Kirche
                     Die Begleitausstellungen der katholischen Kirche in Kassel zur documenta

                     Martin Matl, Diözesanbaumeister, Bistum Fulda

DIALOGE
Künstlerische Positionen zum Verhältnis von Kunst und Kirche


12.00 Uhr     art to believe in Braunschweig
                     Künstlerische Interventionen in kirchliche Räume

                     Julia Taut im Gespräch mit Kerstin Vogt

13.00 Uhr     Mittagessen
                     Kaffeetrinken

15.30 Uhr     Kunst ist kein Dekor!
                     Meine Erfahrungen mit Profankunst und Kirchenkunst

                     Madeleine Dietz im Gespräch mit Andreas Mertin

16.45 Uhr     autonom / sakral
                     Die „Lungenflügelfenster“ in der Heilig-Kreuz- Kirche in München-Giesing

                     Christoph Brech im Gespräch mit Hannes Langbein

18.00 Uhr     Abendessen

19.30 Uhr     Zeitzeichen documenta –
                     Die Weltkunstausstellung als Gesellschaftsdiagnose

                     Dr. Harald Kimpel, Kassel


Sonntag, 31. Oktober 2021

9.15 Uhr       Andacht
                     Pfarrerin Kerstin Vogt, Direktorin des Theologischen Zentrums in Braunschweig,
                     Abt. Jerusalem Akademie

Perspektiven im Verhältnis zur Kunst

10.00 Uhr     Birthe Blauth: Poem of Pearls
                     Das katholische Kunstprojekt zur dochumenta fifteen

                     Christoph Baumanns

10.45 Uhr     #human: Fluide Perspektive
                     Das evangelische Kunstprojekt zur documenta fifteen

                     Dr. Harald Kimpel und Susanne Jakubczyk

11.30 Uhr     Pause

11.45 Uhr     Abschlussdiskussion

12.30 Uhr     Ende mit dem Mittagessen

Leitung


Pfarrerin Kerstin Vogt,
Direktorin des Theologischen Zentrums in Braunschweig, Abt. Jerusalem Akademie

Pfarrerin Eveline Valtink, Artheon,
Gesellschaft für Gegenwartskunst und
Kirche e.V., Kassel

Zielgruppe

alle Interessierte

Buchungsoptionen / Preis

  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Einzelzimmer), € 198.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung/Zweibettzimmer), € 186.00
  • Tagungspauschale (Tagungsbeitrag/Verpflegung - ohne Übernachtung/Frühstück), € 121.00
  • Tagungsbeitrag (ohne Verpflegung/ohne Übernachtung), € 75.00

Ansprechpartner

Anna-Katharina Bambey
Evangelische Akademie Hofgeismar
Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar
Tel.: (05671) 881-118 (08:30-11:00 Uhr)
Telefax: (05671) 881-154
E-Mail: Anna-Katharina.bambey@ekkw.de